Was ist Chiptuning?

Unter Chiptuning versteht man die Leistungssteigerung von Fahrzeugen durch gezielte Änderungen in den sogenannten Kennfeldern der Motorsteuerungssoftware (Softwareoptimierung). Dies geschieht durch Neuprogrammierung der originalen, die Steuerung und Regelung des Motors betreffenden Daten des Steuergeräts. Dazu gehören unter anderem die Parameter Einspritzintervalle, Ladedruck, Zündzeitpunkt,...

Dazu wird zunächst die Seriensoftware aus dem Motorsteuergerät ausgelesen und gesichert, damit jederzeit der Serienzustand wieder hergestellt werden kann. Anschließend werden die ausgelesenen Daten gezielt nach Ihren Anforderungen und Wünschen bearbeitet, und zu guter Letzt die optimierte Software wieder in das Steuergerät eingespielt.

Je nach Fahrzeugalter, Modell und Typ des Motorsteuergeräts muss zum Auslesen und Schreiben der Daten entweder das Steuergerät ausgebaut werden (insbesondere bei Fahrzeugen bis Bj. 1999 und bei vielen aktuellen Modellen), oder es kann beides über OBD (On Board Diagnose) erfolgen.

Grundsätzlich sind hierfür sowohl fundierte, qualifizierte Kenntnisse aus dem KfZ-Handwerk als auch aus der Softwareentwicklung notwendig.

Auch nach Umbaumaßnahmen zur Leistungssteigerung (z.B. Abgasanlage, Turbolader, Ansaugsystem, Einspritzdüsen,...) ist eine Softwareanpassung der Motorsteuerung notwendig, damit diese an das Fahrzeug und die geänderten Komponenten angeglichen wird. Diese Abstimmung sollten Sie von einem qualifizierten Tuner auf dem Leistungsprüfstand durchführen lassen, da in diesem Fall verschiedenste Parameter in der Regel mehrmals bearbeitet werden müssen, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Insbesondere bei manchen neuen Modellen ist eine Leistungssteigerung (noch) nicht über eine Softwareanpassung möglich, obwohl wir uns natürlich intensiv und laufend mit dessen Entwicklung beschäftigen.